Schritt 1: Widget erstellen





px

px

Wo finde ich diesen Schlüssel?
Schritt 2: Widget Code kopieren
Widget Code holen!
Google-Maps Vorschau

Google Maps als iFrame einbinden?

Ein Internet ohne den Kartendienst von Google erscheint heute vielen Internetnutzern nahezu undenkbar. War man vor dem Zeitalter der Digitalisierung noch auf klassische Straßenkarten oder einen Atlas angewiesen, so kann man heute in wenigen Sekunden mit dem Dienst von Google eine Route errechnen. Bereits mit wenigen Klicks kann man eine Google Maps Karte auch auf der eigenen Homepage einbinden. Dies ist auch als iFrame möglich, bei dem die Größe und Breite frei eingestellt werden kann. Spezielle Programmierkenntnisse sind beim Maps einbinden nicht notwendig. Automatisch wird ein HTML-Code erstellt, der sich auf allen möglichen Plattformen einbauen lässt. So ist es kein Problem, wenn man auf einer Magento-Seite oder einem Wordpress-Blog einen Anfahrtsplan erstellen möchte. Auch die jeweilige Plattform-Version spielt beim Anfahrtsplan für Ihre Webseite keine Rolle. Mit der Google Maps Karte sieht der Seitenbesucher auf einen Blick, wo sich das Ladengeschäft oder das Vereinsheim befindet. Eine individuelle Route kann in wenigen Sekunden erstellt werden. Falls der Seitenbesucher auch bei Google angemeldet ist, so sieht er auf der Karte alle wichtigen Bezugspunkte im Umkreis. Mit der kostenlosen Google API kann man den Funktionsumfang zudem noch erweitern, sofern man dies wünscht. Doch auch schon in der normalen Variante gibt es sowohl für den Betreiber der Seite als auch für die Besucher einen großen Mehrwert. Das Maps einbinden, hat den Vorteil, dass man beispielsweise das eigene Restaurant vorstellen und mit guten Nutzerbewertungen werben kann. Damit gewinnt man auch potenzielle Neukunden, die sich in der Nähe befinden und nach einem Restaurant Ausschau halten. Ortsfremde Personen können dank der scrollbaren Karte schnell einen Bezugspunkt finden und eine Route erstellen, die direkt zum auf der Seite beschriebenen Ort führt.

Wie kann man Google Map auf einer Webseite einbauen

Um den Kartendienst auf der Webseite einzurichten, sind nur wenige Schritte notwendig. Zuerst gilt es die Adresse anzugeben, die den Ort anzeigt, an dem sich das Restaurant, Vereinsheim oder das Ladengeschäft befindet. Danach wählt man einen Kartentyp aus. Für die Routenplanung ist die normale Straßenkarte bestens geeignet. Aber ebenso kann die Satellitenkarte ausgewählt werden. Auf dieser kann man die nähere Umgebung auf einem Satellitenbild sehen. Wer zum Beispiel eine Wanderroute plant, kann so den Weg sehr gut illustrieren. Das Einblenden von Straßennamen ist auch hier problemlos möglich. Die Geländekarten sind ebenso für Sportaktivitäten von großem Nutzen. Mit Kartengröße ist das Umgebungsfeld der Karte gemeint. Dieses kann frei skaliert und leicht an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Ist man mit der erstellten Karte zufrieden, so braucht man nur den Code erstellen lassen. Dies geschieht automatisch. Anschließend den Code einfach kopieren und auf der Webseite einbinden.

Von Karten über Google Maps bis My Maps

Entwickelt wurde der Kartendienst von den dänischen Brüdern Lars und Jens Eilstrup Rasmussen im Jahr 2004. Das Projekt weckte schnell das Interesse von Google, die schon seit Längerem ihren Suchdienst um einen Kartendienst erweitern wollten. Eine Einigung konnte schnell erzielt werden und Google stellte den Dienst im Jahr 2005 erstmals der Öffentlichkeit vor. Seither hat man den Kartendienst ständig weiterentwickelt und immer wieder aktualisiert. Nach den Straßenkarten folgte die ersten Satellitenbilder, die auf reges Interesse stießen. Das ermutigte den Internetgiganten mit Google Street View ein neues Projekt vorzustellen, bei welchem sich ganze Straßenzüge in einer dreh- und schwenkbaren Umgebung erkunden ließen. Mit dem Kartendienst ist das Erstellen von komplexen Routen einfacher geworden.

Kartentyp Satellitendarstellung

Mit dem Kartendienst lässt sich leicht ein Anfahrtsplan für Ihre Website erstellen, der über verschiedene Darstellungsweisen verfügt. Die Satellitenkarte hat den Vorteil, dass man auch abseits von öffentlichen Straßen eine Umgebung zeigen kann. Das ist nützlich, wenn man sich in unwegsamen Gelände befindet oder eine Wanderroute absolvieren möchte. Auch kann man erkennen, wie sich eine Landschaft im Laufe der Zeit verändert hat. Das Einblenden von Straßennamen ist kein Problem. Doch anders als die Straßenkarte bietet die Satellitenkarte oft nur einen groben Überblick über das Straßennetzwerk.

Google Map über API

Die API, auch in Langform als Advanced Programming Interface bekannt, ist ein Mittel um den Funktionsumfang von des Kartendienstes zu erweitern. Ortsmarkierungen, Angaben zur Zeitzone, einblendbare Entfernungen und Richtungs-, wie auch Höhenangaben können individuell hinzugefügt werden. Doch muss man sich zuvor genauer mit den Erläuterungen befassen, weshalb die API eher für fortgeschrittene Nutzer ist.

UserReviews auf Google Maps

Wer das eigene Ladengeschäft, das Lokal, eine Sehenswürdigkeit oder das Vereinsheim auf der Karte einbindet, erhält eine zusätzliche Plattform, auf der man sich vorstellen kann. Nutzern ist es so leicht möglich eine Rezension und Bewertung zu hinterlassen. Das ist insbesondere für Restaurant- und Ladenbesitzer von großem Vorteil. Denn so erfahren auch potenzielle Neukunden von dem Geschäft, wenn sie nach dieser Dienstleistung suchen. Man kann Bilder einbinden, die das Geschäft von innen zeigen. Die Aktivitäten des Sportvereins können beschrieben werden. So präsentiert man sich einem internationalen Publikum und kann Neukunden vom eigenen Angebot am Besten überzeugen. Die Karte erlaubt das Erstellen einer individuellen Route zum Geschäft, weshalb auch die Anfahrt schnell geklärt ist.

Routenplanen mit Google Maps

Um eine eigene Route zu erstellen, muss man lediglich den eigenen Ort im Eingabefeld eingeben. Alternativ kann man den Punkt auf der Karte markieren. Danach gilt es einen Zielort festzulegen. Diesen gibt man entweder mit der Tastatur ein oder markiert diesen Ort direkt auf der Karte. Anschließend erstellt Google automatisch eine Route und passt diese an, falls man ein anderes Verkehrsmittel wählen möchte. Das insbesondere für Fußgänger in der Innenstadt praktisch, die eine Route zu einem bestimmten Ladengeschäft benötigen. Zusätzlich wird angezeigt, wie lange man für die gewählte Route benötigt und an welchen Punkten man abbiegen muss. Neben Entfernung werden noch Echtzeitdaten eingeblendet, die das Verkehrsaufkommen oder Straßensperren anzeigen.

Detaillierte Anfahrtsbeschreibungen - Karte und Liste

Wenn man einen fertigen Routenplan erstellt hat und sich für ein Verkehrsmittel entschieden hat, so findet man die gesamte Anfahrtsbeschreibung unter dem Reiter Details. Einzelne Stationen sind mit ihren jeweiligen Kenndaten aufgelistet und können mit einem Klick ausgedruckt werden. Alternativ kann man den Text um eine Routenkarte erweitern. Verzichtet man darauf, erhält man eine übersichtliche Liste mit allen Stationen, die nacheinander aufgelistet werden. Ein Richtungspfeil gibt vor jeder Station die jeweilige Richtung an. Daneben steht eine Entfernungsangabe, an der man sich zusätzlich orientieren kann. Möchte man noch eine eigene Notiz hinzufügen, weil der Plan zum Beispiel für jemanden bestimmt ist und Aufgabenziele enthalten soll, so kann man dies in der oberen Eingabemaske tun.

Welchen Nutzen Sie von Google Maps auf Ihrer Webseite haben

Entscheidet man sich dafür, dass man den Kartendienst auf der eigenen Webseite einbinden möchte, so profitiert man von einer Vielzahl von Vorteilen. Potenzielle Kunden, aber auch ortsfremde Personen finden auf einen Blick das Ladengeschäft und können eine Route planen, die von ihrem jeweiligen Ort direkt zum Geschäft führt. Soll das Vereinsheim vorgestellt werden, so kann gleich ein Anfahrtsweg aufgezeigt werden. Der Weg zu einer Sehenswürdigkeit kann mit einer Karte am Besten beschrieben werden. Der Anfahrtsplan für Ihre Website lässt sich unkompliziert einbinden und Programmierkenntnisse sind nicht notwendig. Die Einbindung erfolgt ohne Komplikationen, wie man sie beispielsweise oft bei Plugins von CMS-Plattformen hat und ist vollkommen unabhängig von der genutzten Version der Plattform.

mapsiframe.com © 2016 - Der Service von mapsiframe.com für Ihre Webseite ist kostenlos - Deutsch - Kontakt - Über Uns